Buchpräsentation "Die Welt der Habsburger für Kinder" mit Gabriele Hasmann am 15. Nov. 15 Uhr

21021465_XXL.jpg

Die Familiensaga der Habsburger interessiert Kinder ganz sicher noch nicht und ist außerdem viel zu kompliziert?
„Kommt ganz darauf an, wie man sie erzählt!“, dachte sich Badens Bestsellerautorin Gabriele Hasmann und veröffentlichte gemeinsam mit dem Illustrator Schuppler im Berndorfer Kral-Verlag das Buch
„Die Welt der Habsburger für Kinder“.
Für die Buchpräsentation hat man die perfekte Location bei uns im Kaiser Franz Josef Museum in Baden gefunden.

Wir freuen uns auf viele junge Besucher bei lustigem Rahmenprogramm (Spielestationen, Zeichenworkshop, Kekse verzieren … ) zur Buchpräsentation.

Freitag, am 15. November 2019 von 15:00 bis 18:00

Lange Nacht der Museen am 05. Oktober 2019 ab 18:00 - 24:00

Eder Drehleier.jpg

Der ehemalige technische Leiter des Kunsthistorischen Museums Wien, AR i. R. Ing. Wolfgang Eder, wird dem Publikum eine extreme Seltenheit präsentieren. Neben der Erläuterung der Entwicklung der Drehleier - einem mittelalterlichen Instrument - wird er dieses auch zum Klingen bringen und die Zuhörer in vergangene Jahnhunderte entführen.

Hierbei werden einem außerordentlich schwer zu spielenden Klangkörper wunderschöne Melodien entlockt, die für unsere Ohren eigenartig fremd erscheinen werden, obwohl sie doch aus unserer Heimat stammen.
Diesen Klängen in Kombination mit dem beeindruckenden Ausblick vom Museum zu lauschen,
wird wie das Eintauchen in eine längstvergangene Traumwelt sein.

Vorführungen um 18:00 / 19:00 / 20:00 Uhr

"Oh, Du lieber Augustin!" - Benefizveranstaltung von und mit Prof. August Breininger am 4. Oktober 19:00

2584030_XXL.jpg

Wieder dürfen wir unseren Altbürgermeister im stimmungsvollen Kaiser-Jubiläumssaal
zu einem launigen Abend begrüßen.

Die schönsten Balladen zu seinem 75. Wiegenfest vorgetragen von Prof. August Breininger.
Wie jedes Jahr wird sicher auch das heurige Programm wieder ein großer Unterhaltungserfolg.

Benefizveranstaltung zu Gunsten unseres Museums - DANKE!

Am 22. Juni laden wir ab 19:00 zum Ausklang des Imperialen Festes recht herzlich zum Soirée Élégante auf unsere traumhafte Terrasse über den Dächern von Baden

Ri-Kg5-TTFEYNxo1AmUi.jpg

Imperiales Fest - Eröffnung ab 14:00 am Hauptplatz
erleben sie danach die Hohe Schule der Reitkunst im Kurpark baden

Am 22. Juni glänzt Baden kaiserlich!

Die festliche Eröffnung findet am 22. Juni um 14 Uhr am Hauptplatz
mit den k. u. k. Traditionsverbänden in historischen Uniformen
und mit der Hoch- und Deutschmeister Regimentskapelle IR 4 statt. 

Das Umfangreiche Festprogramm ist in der Tourist Info, Brusattiplatz 3, 2500 Baden erhältlich.

Familienbesuch! … im Rahmen des Museumsfrühlings

110 Jahre ist es her, dass ein Mitglied der Familie Habsburg das Kaiser Franz Josef-Museum besucht hat. Damals ist Erzherzog Rainer, der ja nur wenige Meter von uns entfernt, in der weithin bekannten Rainer Villa gewohnt hat, zu unserem wundervoll gelegenen Haus am Mitterberg herauf geritten. Nun war es der Urenkel des Namensgebers, Dr. Michael Habsburg-Lothringen, der aus Anlass des Museumsfrühlings seine Aufwartung machte. Da der Badener Kulturattachee i. R., Dr. Rudolf Novak, selbst Mitglied bei den Niederösterreichischen Landesfreunden ist, die das Museum betreiben, war es naheliegend, dass gerade er, als ausgewiesener Experte für Kronprinz Rudolf, die Sonderausstellung zum 130. Todesjahr des Kaisersohnes, kuratierte.

Wertvolle und seltene Objekte, teilweise aus dem persönlichen Besitz Rudolfs, kommen in dieser Ausstellung, die noch bis Ende Oktober zu sehen sein wird, ebenso ans Licht, wie zahlreiche Exponate, die die Bedeutung des Prinzen zu Lebzeiten widerspiegeln.

Da diese außergewöhnliche Schau auch eine ebensolche Eröffnung verdient, ist nun Dr. Michael Habsburg-Lothringen gekommen, um genau das zu tun. Da Kronprinz Rudolf sein Großonkel war, besteht hier auch eine direkte verwandtschaftliche Beziehung. Umso interessanter war für die zahlreichen, teilweise von weit her angereisten Besucher, die Eröffnungsrede Dr. Habsburgs, der auf die Person des gewesenen Thronerben aus einer sehr persönlichen Sicht eingegangen ist. Die anschließende Führung des Ehepaars Habsburg durch das Museum, die der Leiter des Hauses Alexander Blümel mit Freude selbst durchführte, war für den hohen Besuch derart beeindruckend, dass er zugesichert hat, auch zukünftig für diese Badener Kulturinstitution unterstützend tätig sein zu wollen.

Zum Abschluß ließ es sich das Ehepaar nicht nehmen, auch noch einen Nagel in die Neuauflage des ebenfalls im Besitz des Museums befindlichen alten Wehrschildes, einzuschlagen. Aus der Benagelung werden Einnahmen zur Bekämpfung von Holzschädlingen lukriert, um den Erhalt der historischen Objekten zu fördern. Wir freuen uns also sehr wenn noch zahlreiche Nägel dazukommen werden!

Wir bedanken uns herzlich bei allen, die diese grandiose Eröffnung möglich gemacht haben!
… und freuen uns auf viele intressierte Gäste im nun folgenden Museumssommer
“Kommen Sie und schauen Sie sich das an!”

Die Sonderausstellung zum "130. Todesjahr Kronprinz Rudolfs" ist noch zu sehen bis Ende Oktober

Benefizkonzert der Extraklasse! Das Symphonische Schrammelquintett Wien zu Besuch im KFJ-Museum

Am Dienstag den 14. Mai haben wir im wunderbaren Ambiente des Kaiser-Jubiläumssaales einen wirklich hochklassigen Abend erleben dürfen.
Musiker, die ja sonst bei den Wiener Symphonikern spielen und entweder große Konzerte im Musikvereinssaal, Konzerthaus, Bregenzer Festspiele oder im Ausland geben, haben eine musikalische Exzellenz an den Tag gelegt, wie wir sie im Museum wahrscheinlich noch nicht gehabt haben. Als Schrammel-Ensemble haben sie die 70 Besucher begeistert, die auch noch mit unterhaltsamen Anekdoten des Konzertmeisters viele herzhafte Lacher erzeugt haben.

Ermöglicht hat dieses Benefizkonzert zugunsten des Kaiser Franz Josef-Museums, der schon länger als Mäzen für dieses Haus aktive Prof. Dr. Zweymüller.

Zum Abschluss gab es seinerseits auch noch ein Geschenk, das wohl wie kaum ein anderes perfekt zum Museum passt. Eine von ihm in den Ruinen der Weilburg gefunden zertrümmerte Plastik einer Frauenmaske wurde wieder fachmännisch zusammengesetzt und gestern im Rahmen dieses Konzertabends übergeben. Diese wunderbare Bildhauerarbeit lässt darauf schliessen, dass es sich hier wohl um ein Werk von Klieber handelt, der ja für die Weilburg alle Plastiken geschaffen hat und ein Star seiner Zeit war. Heute sind von ihm noch der Wasserspeier im Doblhoffpark und die Flora auf dem Flora-Stöckl des Gymnasiums Frauengasse bekannt.

Dieses Objekt wird an der Weilburgwand des Kaiser-Jubiläumssaal den sicher passendesten Platz finden der überhaupt möglich.

Wir danken von ganzem❤️en für diese großartige Unterstützung!